Learning about whales from a milk carton? Nena’s response to the March #SciCommChall !

Nena writes:

At first sight whales don’t look to be very athletic, because mostly they huge and it seems they not really moving fast in the ocean. But they are! Since my research project deals with whales, I came up with the idea to show people what whales enormously perform during their live.

On the one side of the milk carton the riddle starts with a short story about five kids be on holiday on different places to different times. All of them see whales and we print their pictures of the fluke connected to where and when they have been seen. The viewer now is asked to notice which fluke where seen twice and thus to recreate the migration way of them on.

The “riddle” side of the milk carton. Click on the images to enlarge!

On the other side of the milk carton, I present the solution to the riddle and explain why they have to travel these routes.

The “solution” side of the milk carton. Click on the images to enlarge!

Read more about humpback whales below the cut (in german)

 

Buckelwale sind bekannt für ihre majestätischen Sprünge aus dem Wasser und das Aufklatschen ihrer bis zu 5 Meter langen Brustflossen auf die Wasseroberfläche. Diesen beeindruckenden Brustflossen, die den Buckelwal unverkennbar machen, verdankt er seinen wissenschaftlichen Namen Megaptera novaeangilae, „Großflügler aus Neu-England“. Er wurde erstmals in New England beschrieben und seine Flossen erinnerten seinen Erstbeschreiber an Flügel. Der deutsche Name Buckelwal leitet sich von seiner Art abzutauchen ab, bei der die Wale einen „Buckel“ zu machen scheinen.

Die Tiere können bis zu 19 Metern lang und 40 Tonnen schwer werden. Sie ernähren sich vorwiegend von Krill, aber auch kleinen Fischen. Um die kleinen Fische zu jagen, haben Buckelwale eine sehr raffinierte Jagdstrategie entwickelt. Sie umkreisen einen Fischschwarm und entlassen währenddessen Luftblasen, sodass sich ein Netz aus Blasen um Schwarm bildet, das die Fische nicht verlassen. Ihr Verbreitungsgebiet liegt in allen Ozeanen.

Ebenso beeindruckend dieser Meeressäuger ist ihr Gesang. Besonders die Männchen singen lange und komplexe Lieder, unter anderem, um den Weibchen zu imponieren.

Auch die Weibchen leisten erstaunliches. Für ihren Nachwuchs legen sie mehrere 1000 Kilometer zurück. Meist leben Buckelwale über die Wintermonate in kälteren Gewässern der polaren Regionen, wo sie ein reichhaltiges Nahrungsangebot finden. Die Neugeborenen könnten in diesen kühlen Gewässern jedoch nicht überleben, da sie noch nicht die dicke Fettschicht ihrer Eltern besitzen. Um ihre Jungen erfolgreich großzuziehen wandern die Weibchen in wärmere, tropische Gewässer.

One Reply to “Learning about whales from a milk carton? Nena’s response to the March #SciCommChall !”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *